Mikrofone



SUPERLUX D112/C


EIGENIMPORT

Max Wolf testet das Superlux D112/C, man versteht ihn zwar nicht, aber man hört die Möglichkeiten.

 

Gutes Einsteiger-Mikro für den "elektrischen" Sound!

Passt auch gut zum Pignose-Verstärker!

 

Gelungene chinesische Kopie des legendären SHURE Green Bullet 520DX!

Das Green Bullet ist nicht nur nur wegen Sound legendär, es bot auch wegen seines großen Durchmessers optimale Bedingungen für das, was die Amis den "Tight Cup" nennen, das luftdichte Zuhalten des Mikrofons und einen guten angezerrten Ton zu erreichen.

 

SUPERLUX D112/C

Dynamic Harmonica Microphone

 

Dynamisches Mundharmonika Mikrofon

Charakteristik: Kugel

Frequenzgang: 100Hz - 6000Hz

Empfindlichkeit: 4,0mV/Pa

Abmessungen: 63mm x 80mm

Kabel (6m) ist direkt amgeschlossen

Stecker: Klinke

Gewicht: 650g

35,00 €

  • 0,65 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Avlex Corporation is pleased to announce that the Superlux D112/C Harmonica Microphone is now shipping. A dynamic microphone expressly designed for use by harmonica players, the Superlux D112/C offers a wide frequency response, fits comfortably in one's hand, and is easy to hold while performing.

 

The Superlux D112/C features an omni-directional polar pattern and a frequency response of 100 Hz - 6 kHz, which is ideal for reproducing the classic blues sound so many harmonica players are looking for. The D112/C provides a detented volume control that is placed perfectly on the microphone's underside—making it easy to access while performing and facilitating easy, repeatable settings.

 

The new Superlux D112/C has a 20-foot cable that is designed with a high impedance quarter-inch output connector that easily connects to a guitar amplifier or any other high impedance input. For added convenience, the D112/C can also be connected to low impedance equipment such as an audio mixing console by using the optionally available Superlux CP-828 high-Z/low-Z converter.

 


Mundo da Gaita (die Welt der Mundharmonika) testet das Superlux D112/C

Diesmal auf portugiesisch, aber der Sound ist ok!



HOHNER Harp Blaster HB52


NEUENTWICKLUNG!

VIELLEICHT DER NEUE STANDARD FÜR MUNDHARMONIKA-MIKROFONE!

 

 

Steve Baker and the HOHNER Harp Blaster HB52

 

 

Als Vorlage für diesen Text diente das Youtube-Video von Steve Baker!

 

Zum ersten Mal hat ein großer Hersteller, ein Mikrofon speziell für den Einsatz an der Mundharmonika entwickelt. Bisher waren alle Mikros die die Spieler eingesetzt haben ursprünglich für einen anderen Zweck entworfen worden. Bekannt ist z.B., dass das Astatic JT30 ursprünglich in der US- Army als Sprechfunk-Mikro verwendet wurde, speziell mit der technisch sehr einfachen Kristallkap- sel, die auch unter sehr widrigen Um- ständen noch funktionierte. Andere Mikrofone stammten z.B. aus Taxis. Hohner hat speziell sE Electronics ausgesucht, weil die Firma in der Lage ist, Mikrofon-Elemente für spezifische Anwendungen auf der Bühne und im Studio zu entwickeln.

Als Vorgabe diente ein Custom-Mikro, gebaut aus einem Harley-Davidson-Blinker, das Steve Baker viele Jahre gespielt und für gut befunden hatte. Das Gehäuse des Harp Blasters HB52 ist etwas kleiner als das Shure Green Bullet oder das Astatic JT30 und ist vorn flach und nicht gewölbt. Damit ist das dichte Zuhalten auch für Leute leicht zu bewerkstelligen, die nicht über riesige „Flossen“ verfügen.

 

Man könnte also denken, dass man die Harp auflegen kann.

Steve Baker schreibt dazu:

 "Der Grund für die flache Vorderseite und rechtwinkeligen Abschluss zwischen Grill und Seiten vom Gehäuse ist ausdrücklich nicht, dass die Harp dann gut auflegen kann. Das soll man niemals machen. Die richtige Haltung zeige ich im Video, die Harp soll immer eine Fingerbreite vom Grille entfernt gehalten werden. Nur so kann man Harp und Mikro richtig umschliessen. Der so entstandene Hohlraum ist es, was den typischen Sound erst möglich macht. Die falsche Behauptung war auch in der originellen Produktbeschreibung von sE Electronics zu lesen, ich habe sie darauf aufmerksam gemacht und das wurde inzwischen korrigiert. Der Grund für die flache Vorderseite ist, daß der dadurch verbesserte Abschluss stärkere Handeffekte zulässt."

 

Der Lautstärkeregler befindet sich an der Rückseite und nicht am früheren Stativanschluss wie beim Bullet oder Astatic. Damit läßt er sich leichter mit den Fingern erreichen. Custom-Mikro Bauer bevorzugen seit vielen Jahren diese Position.

Der Hohner Harp Blasters HB52 hat eine speziell entwickelte dynamische Mikrofonkapsel und ist gedacht um in Röhren-Verstärkern gestöpselt zu werden. Es orientiert sich im Sound an den legendären Mikros, die wir alle von unseren älteren Platten mit elektrischen Blues kennen.

 

Wer gerne Vintage-Mikrofone spielt, weiss um den Nachteil, das jedes

 Mikro anders klingt und jeweils seine Vor- und Nachteile hat. Hier ist nun ein Mikrofon auf dem Markt, das sich am Sound dieser alten Mikros orien- tiert und immer gleich klingt, sodass der Spieler, wenn er sich einmal drauf „eingeschossen“ hat, es sich ausleihen oder nachkaufen kann, und immer die gleichen Eigenschaften vorfindet.

Es hat zwei Jahre gedauert, bis das Mikro fertig war. Als Tester fungierten eine Reihe von Profispielern.


Die Verarbeitung ist exzellent: robustes Metallgehäuse, vergoldete XLR-Buchse, verchromter Grill, High-End Bourns® Potentiometer.

Mikrofon ist inzwischen verfügbar. Verkaufspreis bis 31. Dezember 2020 ist 219 €

 


EINFÜHRUNGPREIS bis Ende 2020

 

danach: 219,- €

 

 


HOHNER Harp Blaster HB52

 

 

Nach dem Vorbild legendärer Vintage-Mundharmonika-Mikrofone und mit Hilfe professioneller Spieler haben HOHNER und sE Electronics gemeinsam das Harp Blaster HB52 entwickelt. Hochwertige Verarbeitung und innovative Features machen es zum neuen Standard für Mundharmonika-Mikrofone.

 

FEATURES:

Dynamische Mikrofonkapsel nach dem Vorbild legendärer Vintage-Mikrofone 

vergoldeter XLR-Stecker 

High-End Bourns® Potentiometer 

Robustes Metallgehäuse 

verchromter Mikrofon-Grill

 

INHALT:

• Harp Blaster HB52 Mikrofon • Kunstledertasche

• HOHNER / sE Logo-Aufkleber • Mikrofasertuch

• Bedienungsanleitung & Garantiekarte

 

Gewicht 205g

 

175,00 €

  • 0,2 kg
  • verfügbar
  • siehe oben1

Mickey Raphael and the HOHNER Harp Blaster HB52



Shure Green Bullet 520DX


Stories from the Shure Archives: The Green Bullet Harmonica Microphone:

 

 

Dynamisches Mikrofon "Fahrradlampe"

Die Tradition des unter Mundharmonika-Spielern für seinen klassischen Blues Harp Sound berühmten 520D wird durch das 520DX "Green Bullet" fortgeführt. Mit seiner handlichen Größe und konturierten Form passt es perfekt zwischen Mundharmonika und Hand.

 

Mein Lieblingsmikrofon seit 35 Jahren!

Passt auch gut zum Pignose-Verstärker!

 

 

 

Shure Green Bullet 520DX

 

2-fach Impedanz, intern wählbar 

"Controlled Magnetic"-Wandler

Charakteristik: Kugel

omnidirektional

Überzragungsbereich:  100 - 5.000 Hz

94 dB SPL

Gewicht: 737 g

Leerlaufempfindlichkeit: -38,0 dBV/Pa (13 mV)

inkl. 6 m Anschlusskabel mit assymmetrischer 6,3 mm-Klinke

 

169,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1


Shure 545 SD-LC


 

Das Paul Butterfield-Mikro!

Bringt eine schöne Verzerrung, wenn es gut zugehalten wird!

Sehr beliebt bei manchen Spielern! 

Besonders für kleine Hände geeignet!

Bringt weniger Rückkopplung als das Green Bullet!

 

Sehr gut für Einsteiger!

Damit können auch nicht so versierte Spieler angenehme Harpsounds produzieren!

 

Wählbarer Doppelimpedanzbetrieb!

Das Mikrofon kann intern zwischen hoher und niedriger Impedanz umgeschaltet werden.

Ab Werk ist es niederohrig eingestellt! Auf Wunsch wird das Mikro hochohmig geliefert!

Bei niederohmiger Einstellung lässt sich das 545 SD-LC wie ein beliebiges Gesangmikro verwenden. Bei hochohmiger Einstellung bringt es am geeigneten Verstärker die beliebte Verzerrung!


Shure 545 SD Mexico Unidyne Mic, through a Fender Bassman connected to a Silvertone 1432


Aus HARMONICA-PLAYER Nº 22 (Sommer 2002)

von Thomas Feldmann

 

The Workhorse

 

Das Modell 545SD der Firma Shure 

 

(etwas gekürzt)

 

In dieser Ausgabe des HP möchte ich das Modell 545SD der Firma Shure vorstellen. Dieses Mikrophon wird seit 1960 bis heute unverändert hergestellt.

Ein bekannter Harpspieler, der dieses Modell fast ausschließlich benutzte, war Paul Butterfield.

Aber auch Little Walter, Walter Horton und Al Wilson von Canned Heat sind auf Photos mit dem Mikrophon zu sehen.

 

Technisch gesehen handelt es sich um ein dynamisches Tauchspulenmikrophon mit gleichförmiger Nierenrichtcharakteristik. Der Frequenzgang beträgt 50-15000 Hz. Interessant für Harpspieler ist die Doppelimpedanzauslegung. Ein Impedanzauswahlsockel (Steck-Element) im Innern lässt die Impedanz von nieder- zu hochohmig wechseln.

 

So wird aus einem für den alltäglichen Gebrauch einsetzbaren Mikrophon ein unglaublich gut klingendes Harpmikrophon.

Was zeichnet dieses Mikrophon gegenüber einer klassischen „Fahrradlampe“ aus. Vor allem zwei Dinge sind als sehr positiv zu bewerten. 

Erstens ist man durch die kleine Bauform in der Lage, den Raum zwischen Mund, Harp und Händen optimal abzudichten, dadurch erhält man satte Bässe. 

Zweitens ist das Mikrophon sehr unanfällig gegen jegliche Arten von Rückkopplungen. Die Handhabung ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Ich persönlich konnte mich nie richtig mit dem Modell anfreunden. Wenn man eine „Fahrradlampe“ gewohnt ist, finde ich es umständlich zu halten, auf Grund von Nässe und dem etwas wackeligen Kopf. Trotzdem sollte es jeder mal ausprobieren, der Sound ist doch überzeugend.

 

Fazit:

Das Modell 545 SD ist eine echte Alternative zur „Fahrradlampe“. Durch seine fetten Bässe und die geringe Feedbackneigung können auch nicht so versierte Harpspieler angenehme Sounds produzieren. Der Ein- und Ausschalter sowie die XLR- Kupplung sind zeitgemäß und nützlich. Die Handhabung bedarf einiger Zeit der Eingewöhnung, aber dann steht dem fetten Sound nichts mehr im Weg.

Harpspieler in Deutschland, die es benutzen, sind Andreas Hecke aus Worms und Michael Arlt aus Hildesheim.

Thomas.Feldmann@t-online.de (2002)  

 


Shure 545 SD-LC

 

Außergewöhnlich gleichförmige Nierenrichtcharakteristik verringert  Rückkopplung auf ein Minimum

Wählbarer Doppelimpedanzbetrieb

Geräuschfreier Ein/Aus-Magnetschalter 

Typ: dynamisch

Frequenzgang: 50 bis 15.000 Hz

Charakteristik: Niere

Eingebauter Gummischwingungsdämpfer

Verchromtes Spritzgußgehäuse mit ARMO-DUR®-Grill und Edelstahl-Gitter

Gewicht: 255g

210,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

 

 

 

Die Versandpauschale im Inland beträgt: 2,90 €