CDs

Bluesrock - Rock - Soul



War - All Day Music

 

EINZELSTÜCK

Hervorragendes War-Album von 1971. Soul, Funk, Gospel, Afro-Latin- und Light-Jazz mit enthusiastischem Gesang und unglaublichem Zusammenspiel, dazu die bahnbrechenden Harpsoli Lee Oskars.

 

Lee Oskar - Harmonica

Lonnie Jordan - Keyboards

Papa Dee Allen - Percussion

Harold Brown - Drums

B.B. Dickerson - Bass, Percussion

Jerry Goldstein - Producer

Charles Kaipo Miller - Wind

Howard Scott - Guitar, Percussion

 

All Day Music

Get Down

That's What Love Will Do

There Must Be a Reason

Nappy Head (Theme from Ghetto Man)

Slippin' into Darkness

Baby Brother

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

J. Geils Band - Champions of Rock

 

Rock mit Magic Dick an der Harp

CD 16 Titel (Siehe Fotos)

 

6,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Muddy Waters - Hard Again

 

Muddy Waters mit Johnny Winter (g) und James Cotton (harp)

1977 in nur 2 Tagen aufgenommen, speziell für die Freunde der härteren Spielweise.

 

 

8,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

The Blues Band - Best of the Recent Years

 

Blues-Rock mit Paul Jones (harp)

 

8,80 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Dynamit Daze - Greatest Hits

 

Mahatma Colin Jamieson - Drums

Andrea Luigi Tognoli - Bass

Professor psych. Martin Czemmel - Guitar

Dirty Didi -Vos & Harp & Acoustic Guitar

Titel siehe Fotos

5,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Back on the Road - best before

 

Bluesrock mit Olaf Nöll an der Mundi

Titel siehe Fotos

5,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Harpface and the Heat - Here and Now

 

EINZELSTÜCK

1. She’s too fine, 2. Ridiculous, 3. No love in your eyes, 4. Here and now, 5.I can’t stand it, 6. Cruel city, 7. I don’t care, 8. Long gone, 9. Red shoes, 10. Asking for mercy, 11. Last cab

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

aus HARMONICA-PLAYER No 8

 

HARPFACE & THE HEAT

Here And Now

Divolo Records, 1998

 

 

Die zweite CD von Harpface and the Heat, welche auf dem Hauslabel des Bremer Sundance Studios erschienen ist, kommt optisch wesentlich professioneller daher als das Debüt: Eine zerbeulte, brennende Harp auf der Rückseite und die Vorderansicht einer in diabolischem Grün glühenden “Fahrradlampe” auf der Frontseite des Covers kündigen keinesfalls seichte Kost an. Mit den 11 vorgelegten Titeln, durchweg Eigenkompositionen, verabschiedet sich die Band weitgehend von den klassischen Bluesformaten: Urbaner Rock mit Anleihen von Punk bis Pop, kraftvoll und technisch perfekt, so könnte der Versuch einer Umschreibung vorläufig lauten. Im Gegensatz zum Erstling, der u.a. mit Versionen von “One Way Out” oder “Tramp” noch die Möglichkeiten einer Gratwanderung zwischen Blues und Rock auslotet und dabei bewußt Vorbilder wie die Ford Blues Band mit Mark Ford und Andy Just anklingen läßt, drängen sich hier - ohne die stilistisch durchaus vielfältige Auswahl darauf reduzieren zu wollen - andere Vergleiche auf, so beispielsweise die Red Hot Chili Peppers beim Titelstück “Here and Now”. 

Beim Hören der eigenständigen Songs entstehen Bilder vor dem inneren Auge: So erinnert “Cruel City“, ein Titel über die Einsamkeit des Großstadtlebens, an regennassen Asphalt und rastlose U-Bahnzüge. An Naturgewaltiges wie etwa eine Meeresbrandung muß ich dagegen unwillkürlich bei dem Instrumental “Asking for Mercy” denken. Bei diesem Titel entfaltet sich die ungeheure Melodiosität des Themas im Harp Duett mit Altmeister Steve Baker, der zudem bei “I Don’t Care” zum wohl rasantesten Harp Duell der Geschichte antritt, welches mit einer ebenso schwindelerregenden Unisono-Linie der beiden Harmonica-Wizards endet. Ohnehin, Rainer Söchtings Harpspiel setzt Akzente mit blitzschnellen Solo-Attacken und prägnanten Riffs, ohne dabei den kompakten Bandsound zu dominieren. In acht Positionen arbeitet sich die Harp dann auch durch das anspruchsvolle Songmaterial, welches sich einem munteren Herumjammen, sowie bluesbekannten solistischen Eskapaden verweigert. Ein Album, das sich dem traditionell orientierten Harmonica Fan nicht unbedingt beim ersten Reinhören erschließt, jedoch dem Instrument neue Perspektiven für die Zukunft eröffnet. 

Bernd Krieger

 


IMA - C

 

EINZELSTÜCK

11 / 61:11

Titel siehe Fotos!

 

Aus Finnland: Rockmusik geprägt duch den massiven E insatz verschiedener Mundharmonikas. Von und mit Jouko Kyhälä vom Mundharmonikaquartett SVÄNG

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Sczepanski - B.Transfusion

 

EINZELSTÜCK

Jan Sczepanski - Harmonica,s Keyboard, Piano, Bass, Drum-Programming, Special Effects, Arrangement

Harry Alfter - Guitars, Sitar,  Drum-Programming, Special Effects, 

Titel siehe Fotos!

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Blues Rocket Men - Lifted 2016

 

Bluesrock-Trio

Titel siehe Fotos

3,50 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Soul Machine 1

 

Beste Soul-Musik!

CD 15 Titel (Siehe Foto1)

 

3,50 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Soul Machine 2

 

Beste Soul-Musik!

CD 15 Titel (Siehe Foto!)

 

3,50 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Soul Machine 4

 

Beste Soul-Musik!

CD 15 Titel (Siehe Foto1)

 

3,50 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1